Dorferneuerung

 

Ingenried

 
Bericht in der Allgäuer Zeitung von Stefan Fichtl am 12

 

Bericht in der Allgäuer Zeitung von Stefan Fichtl am 12.4.2006 

Teilnehmergemeinschaft wählt Vorstandschaft für weitere sechs Jahre

Bis auf zwei haben sich alle Mitglieder wieder zur Wahl gestellt

 

Die Teilnehmergemeinschaft (TG) der Dorferneuerung Ingenried hat im Anschluss an die diesjährige Bürgerversammlung ihre Vorstandschaft neu gewählt. Nur zwei Mitglieder stellten sich nicht mehr zur Wahl. Sie wurden von Reinhold Volger, dem vom Amt für ländliche Entwicklung in Oberbayern bestimmten TG-Vorsitzenden mit einer Dankesurkunde ausgezeichnet. Insgesamt wurden zehn Vertreter der Ingenrieder Bürgerschaft gewählt, die meisten Stimmen erhielt Johann Rieger.

Reinhold Volger begann die TG-Versammlung mit Neuwahl mit einem kurzen Überblick über die bisher geleisteten Arbeiten und abgeschlossenen Projekte. Insgesamt sind seit der Gründung der Teilnehmergemeinschaft 650.000 Euro an Fördergeldern geflossen. Für Projekte in Flurlage bezifferte sich die Förderung auf rund 535.000 Euro. Einige Projekte sind derzeit noch in Planung, der Förderzeitraum sei jedoch begrenzt und seitens der Geldgeber in verschiedenen Bereichen auch mehrfach eingeschränkt, so Volger weiter. Anschießend stellte der Vorsitzende die Organe der Teilnehmergemeinschaft und deren Aufgaben vor. Vor der eigentlichen Neuwahl dankte Volger den ausscheidenden Mitgliedern Franz Fischer und Georg Saur für ihre Mitgliedschaft und überreichte die Dankesurkunde des Amtes für ländliche Entwicklung.

 
Reinhold Volger (links) bedankte sich bei den ausscheidenden Vorstandschafts-Mitgliedern Georg Saur (Mitte) und Franz Fischer für ihre Tätigkeit und überreichte die Dankesurkunde vom Amt für ländliche Entwicklung.
 
Für die nächsten sechs Jahre hatten die anwesenden Gemeindebürger zehn Vertreter für die TG

 

Für die nächsten sechs Jahre hatten die anwesenden Gemeindebürger zehn Vertreter für die TG-Vorstandschaft zu wählen. Gewählt wurden: Johann Rieger (Stellvertreterin: Renate Kögel); Lorenz Garmeier (Stellvertr.: Erich Greißel); Wolfgang Gumpert (Markus Hack); Herrmann Hätscher (Herbert Ziegltrum); Albert Kees (Thomas-Peter Bretschneider).

 
TG-Vorsitzender Reinhold Volger vom Amt für ländliche Entwicklung in Oberbayern (ganz rechts) sowie zweiter Bürgermeister Georg Echtler (links) und Bürgermeister Xaver Fichtl (2.v.l.) freuen sich auf die Zusammenarbeit mit der neuen TG-Vorstandschaft, die für die nächsten sechs Jahre gewählt wurde. Der neue Vorstand ist (von links): Lorenz Garmeier, Thomas-Peter Bretschneider (vorne), Erich Greißel (hinten), Albert Kees, Wolfgang Gumpert, Markus Hack, Hermann Hätscher und Johann Rieger (nicht auf dem Bild Renate Kögel und Herbert Ziegltrum).
 
Neue Seite 1

Vorstandschaft

Die Vorstandschaft der örtlichen Teilnehmergemeinschaft wurde am 7.04.2006 gewählt und setzt sich wie folgt zusammen:

Vorsitzender der Vorstandschaft

Reinhold Volger DLE

Vorstandschaft                         Stellvertreter

Rieger Johann                                       Kögel Renate
Garmeier Lorenz                                   Greißel Erich
Kees Albert                                          Bretschneider Thomas- Peter
Hätscher Herrmann                               Herbert Ziegltrum
Gumpert Wolfgang                                Hack Markus

Vertreter der Gemeinde

Fichtl Xaver, 1. Bürgermeister               Echtler Georg, 2. Bgm

 

Die Gemeinde Ingenried hat 1990 den Antrag auf Aufnahme in das Bayerische Dorferneuerungsprogramm gestellt.
1994 erhielten wir dann die flächenhafte Anordnung für unser gesamtes Gemeindegebiet.
Von 1994 bis heute haben wir die nachfolgenden Projekte realisieren können.
Sämtliche Projekte wurden von der TG- Vorstandschaft und vom Gemeinderat gemeinsam erarbeitet und umgesetzt.

 
Platzgestaltung

 

Platzgestaltungen

  • Vorplatz Gasthaus Sonne (privat)
  • Parkplatz am Sportplatz
  • Kirchplatz in Ingenried
  • Bushaltestelle und Brunnen in Erbenschwang
  • Vorplatz an der Kapelle in Krottenhill
  • Spielplatz am Kindergarten
 
Kirchplatz Ingenried und Kapelle in Krottenhill
 
Brunnen in Erbenschwang
 
Straßenbau und Gestaltung der Randbereiche

Straßenbau und Gestaltung der Randbereiche

  • Kirchenstraße
  • Welfenstraße
  • Lindenstraße
  • Waldstraße
  • Feldwegebau im Außenbereich
  • Ausbau der Ortsdurchfahrt mit Anlage eines Gehweges
 
Feldwegebau
 
Ausbau der Ortsdurchfahrt
 
Gebäude und Räume

Gebäude und Räume

  • Umbau und Sanierung der Mehrzweckhalle
  • Schaffung eines Versammlungsraumes
  • Umbau des Gemeindehauses
  • Neubau eines Proberaumes für die Musikkapelle
 
Versammlungsraum in der Mehrzweckhalle
 
Proberaum der Musikkapelle im Gemeindehaus
 
Das neu renovierte Gemeindehaus
 
Denkmalpflege

Denkmalpflege

  • Renovierung des Flurdenkmales an der Marktoberdorfer Straße
  • Renovierung des Friedhofkreuzes
  • Renovierung des Kriegerdenkmales
  • Renovierung von vier denkmalgeschützten Gebäuden (privat)
 
Kriegerdenkmal und Missionskreuz
 
Natur und Freizeit

Natur und Freizeit

  • Freibadsanierung
  • Schaffung einer Naturschutzzone
  • Alleesanierung in Erbenschwang
  • 4 Pflanzaktionen im Dorf und in der freien Natur
 
Freibad mit Vorklärbecken
 
Naturschutzzone
 
Pflanzaktion im Dorf und in freier Natur
 
Geschichte

Geschichte

  • Herausgabe des Buches 
    (Autor Herr Dr. Ulrich Rösch)
    "Die Geschichte der Gemeinde Ingenried"
  • Finanzielle Unterstützung bei der Herausgabe des Kirchenführers
 
Die Geschichte der Gemeinde Ingenried
 
Neue Seite 2 aktuelle Projekte

Chronik der Höfe I und II

  • Die "Chronik der Höfe I und II" der Gemeinde Ingenried ist am 10.Dezember 2004 erschienen und kann während der üblichen Öffnungszeiten in der Gemeindekanzlei um 34,50 Euro erworben werden (siehe Geschichte und Aktuelles).

 

 
"Buchrücken" und "Vorderansicht"